Monday, November 15, 2010

Deutsch - Woche 2

I know that I am a few days late, but I have not been working on Friday evenings as of late and I do not have a keyboard that I can switch to German anywhere else but here.  Most language learners suffer from wanderlust in regards to what language they attempt to learn; I have found that I suffer from learning method wanderlust.  Through my research in the last week I have simplified my approach to a basic immersion approach.  I have decided that, since I discovered an app for Radio Time on my phone that I am going to listen to as much German as I can.  Also, I haved chosen to read through H.C. Andersens' Märchen in German, or at least as many of them as I can.  Today, after some contemplation, I also bought a notebook in which I am going to write down things as I learn them throughout the day.  The beauty of smartphones is that curiosity can be quickly satisfied and with a notebook handy I can write down these things as they happen and commit them to memory.  An example:  As I was driving to the store today to buy my notebook I was trying to say "I want to buy a notebook."  The problem was, though, that I did not know the words for either buy or notebook.  Once I purchased my notebook, I looked up both words, wrote them down, and now have them in my vocabulary:  Ich möchte eines Notizbuch kaufen.

Singing has been decent this week, I have not really gained any more pitches.  In fact, the B is back to providing me with frustration, but the voice still feels good and the tenor tessitura is less and less of a strain every week.  I have not heard about whether I will be able to get down to NYC this month for a lesson, so it seems I am still on my own until January, which will put me at six months without a lesson.  I hope that I have not screwed things up too much during this time.  On a happier note, I am singing a concert this Sunday the 21st with my girlfriend.  It is a concert of musical theater selections which is a nice change, and something I haven't done since about 2004!

Ich weiß, dass ich ein paar Tage zu spät bin, aber ich habe nicht am Freitagabend gearbeitet als in den letzten Zeit und ich habe nicht eine Tastatur, die ich auf Deutsch anderswo, aber hier wechseln kann.  Die meisten Sprachschüler leiden unter Fernweh in Bezug welche Sprache sie lernen, versuchen, ich habe festgestellt, dass ich aus Lernmethode mein Konzept für eine grunlegende Eintauchen Ansatz vereinfacht.  Ich habe das entschieden, da ich eine App für Radio Time auf meinem Handy, dass ich mich mit so viel Deutsch zu hören, wie ich kann entdeckt.  Auch habe ich gewählt, um durch lesen H.C. Andersens Märchen in Deutsch, oder zumindest viele von ihnen wie ich kann.  Heute, nach einigen Kontemplation, ich kaufte eines Notizbuch, in dem ich werde aufschreiben, was, wie ich sie den ganzen Tag lernen bin.  Die Schönheit des Smartphones ist, dass Neugier schnell zufrieden zu sein und mit eines Notizbuch handlich ich aufschreiben kann diese Dinge, wie sie geschehen und sie in Errinerung.  Ein Beispiel:   Als ich den Laden heute zu meines Notizbuch zu kaufen habe ich versucht zu sagen, treibende "I want to buy a notebook."  Das Problem war aber, dass ich nicht wusste die Worte für "buy" oder "notebook."  Sobald ich mein Notizbuch gekauft, schaute ich auf beide Wörter, schrieb sie nieder, und jetzt haben sie in meinem Wortschatz:  Ich möchte eines Notizbuch kaufen.

Singen wurde anständing in dieser Woche, habe ich nicht wirklich gewonnen mehr Stellplätze.  In der Tat ist die B zurück zur Bereitstellung von mir mit Frustration, aber die Stimme noch ein gutes Gefühl und der Tenor Stimmlage ist immer weniger von einem Stamm jede Woche.  Ich habe nicht gehört, ob ich in der Lage, sich an die New York in diesem Monat für eigenen, bis Januar, die mich in sechs Monaten gesetzt hat, ohne eine Lektion.  Ich hoffe, dass ich nicht alles zu viel während dieser Zeit geschraubt.  Auf eine glücklichere beachten, bin ich singen ein Konzert an diesem Sonntag das 21. mit meiner Freundin.  Es ist ein Konzert des Musiktheaters Selektionen, die eine schöne Abwechslung ist, und etwas, das ich nicht seit etwa 2004 getan haben!

No comments:

Post a Comment